Produkte und Dienstleistungen

Der VCD Verbrenner Club im UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V. präsentiert

empfehlenswerte Produkte und Dienstleistungen rund um das Auto und den Umweltschutz.

Der Verein ist zur Finanzierung seiner Projekte und Aktivitäten auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Eine finanzielle Zuwendung an den UTR ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der UTR Projekte bei.

Hier geschaltete Anzeigen bleiben ein ganzes Jahr online. Die Anzeige wird gegen einen von Ihnen selbst bestimmten Förderbeitrag frei geschaltet. Texte und Bilder bitte an utr-ev@posteo.de

Sie können gerne auf das

UTR e.V. Bankkonto überweisen:

Bank: Volksbank Heidelberg

Konto: DE10 6729 0000 0149 6479 29

oder klicken Sie bei  https://www.ad-infinitum.online

auf den Spenden-Button

übrigens…: Der UTR e.V. dient dem Gemeinwohl und verzichtet ganz bewusst auf das steuerliche Privileg der „Gemeinnützigkeit“. Dadurch muss er keine Rücksicht auf die Hand, die ihn füttert  nehmen.

Die Meinungsfreiheit ist das Fundament der Selbstverwirklichung, die es zu bewahren und zu schützen gilt.  Daher sind alle Meinungen bzw. Standpunkte aus Umwelt,Technik, Recht, Finanzen, Politik und Gesellschaft auf den UTR e.V. Internetseiten https://www.ad-infinitum.online  

https:// verbrenner.club    willkommen.

VCD Verbrenner Club im UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36 a

64807 Dieburg

Telefon 06071- 9816810

Telefax 06071- 9816829

https://www.ad-infinitum.online

utr-ev@posteo.de

vcd-verbrenner-club@posteo.de

Ledermanufaktur Rimbach

Seit 2015 stellt die Ledermanufaktur Rimbach Einzelstücke aus Leder her.

Jeder Artikel aus diesem Naturmaterial wird genau nach deinen Wünschen erstellt. Wenn du dich also für einen Artikel interessierst, dann sprich mich einfach an. Leder bietet nahezu mir einfach eine Nachricht per E-Mail oder über Facebook, in der du mir deinen Wunschartikel beschreibst.https://ledermanufaktur-rimbach.de

Schlüsselhülle für Mustang
https://ledermanufaktur-rimbach.de

Neben vielen Standardartikeln ist die Manufaktur gerade für die besonderen Einzelstücke da, welche nicht in großen Stückzahlen gefertigt werden.

Neusatz-Verlag

Produktinformationen „Krankmacher Windkraftanlagen? Auswirkungen des Infraschalls auf unsere Gesundheit.“
Immer weitere Landstriche werden mit Windkraftanlagen zugepflastert. Gerade sind die tödlichen Folgen für Vögel, Fledermäuse und Insekten ins Blickfeld geraten. Doch welche Auswirkungen haben die gigantischen Industrieanlagen auf unsere Gesundheit? Diese Fragen sind bisher kaum ins Blickfeld geraten. Wer den Beteuerungen der Umweltbehörden glaubt, wird hinters Licht geführt. Windenergieanlagen senden außer den deutlich hörbaren Geräuschen aus dem Maschinenhaus auch tieffrequenten Schall und Infraschall aus. Diese Schallwellen reichen erheblich weiter, als man vermuten könnte, sind nicht so deutlich wahrnehmbar wie normaler Lärm, aber wirken sich massiv auf unseren Organismus aus. Ausführlich werden die Folgen dieser heftigen Druckschwankungen auf die einzelne Organe im Organismus beschrieben. Wer im Schatten von Windrädern wohnt, kann gefährlich leben. Muss also hinter der Abschaltung der Kohlekraft und der Rettung des Weltklimas der Schutz der Gesundheit des Menschen zurücktreten? Biologe Wolfgang Müller legt hier die erste umfassende Materialsammlung über die Auswirkungen der Windanlagen auf die Gesundheit vor. Aufschlußreich sind ausführliche Protokolle aus dem Alltag von Menschen, die im Windschatten dieser riesigen Propeller leben. Kritisch wird die bisher einzige Studie unter die Lupe genommen, die sich mit »Tieffrequenten Geräuschen inkl. Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen« der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg beschäftigt. Die soll die Harmlosigkeit des Infraschalls wind Windenergieanlagen beweisen.
Weiterführende Links zu „Krankmacher Windkraftanlagen? Auswirkungen des Infraschalls auf unsere Gesundheit.“

Weitere Artikel von Neusatz Verlag
Produktinformationen „Mit Vollgas gegen die Natur: Wie Umweltschutz zum Ökowahn wird“
Fahrverbote für Autos, exorbitant hohe Strompreise, häufiger werdende Stromausfälle, auftürmende Kunststoffabfälle und ansteigende Meeresspiegel. Alles Umweltkatastrophen pur und wir hilflos mittendrin. Oder ist es eher ein Märchen von der Katastrophe, das uns erzählt wird? Wenn die Stickoxidbelastung in den Kirchen und zu Hause beim Kerzenschein dramatisch höher ist als auf den Straßen, aber dort keine Autos mehr fahren sollen, dann wissen wir, es läuft etwas falsch.

Wir sind in Deutschland, wenn auf Straßen und in Hinterhöfen bis zu einem Dutzend unterschiedliche Mülltonnen stehen. In die einen soll normaler Hausmüll, in die anderen kompostierbarer Müll, Papier, Glas, Kunststoffabfälle hineingeworfen werden jeweils dazu noch getrennt nach Stoffgemischen.

Doch wer blickt noch durch? Eine ordentliche Trennung überfordert fast jeden. Was gehört in welche Tonne? Vor allem im Sommer bestehen erhebliche Gesundheitsgefahren, wenn in der Sommerhitze die Abfälle vor sich hin faulen, die  vielfältigsten Pilzarten und Bakterien sich rasant vermehren, und Maden und Würmer sich freudig ausbreiten. Besonders schlimm ist bekanntlich »die Chemie«. Das ist Teufelszeug pur. Bei den Wörtern wie Glyphosat und Gentechnik laufen kalte Schauer über den Rücken. Unser ökologischer Fußabdruck ist zu groß, wird uns weis gemacht. Der Mensch schadet dem empfindlichen blauen Planeten. Und es hagelt demzufolge Verbote: tut dies nicht, tut das nicht, tut jenes nicht! Fast hätten sogar die schönen bunten Luftballons dran glauben müssen. Die EU wollte sie verbieten, weil sie so schädlich für die Umwelt seien.

Doch was stimmt tatsächlich? Denn fest steht: Allzu häufig wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. In diesem Buch vom Sinn und Unsinn ökologischer Geschichten untersuchen wir in 36 Kapiteln, was ist sinnvoll und was nicht und liefern handfeste Argumente. Und hinter vielen verbergen sich handfeste Überraschungen.
Weiterführende Links zu „Mit Vollgas gegen die Natur: Wie Umweltschutz zum Ökowahn wird“

Weitere Artikel von Neusatz Verlag